Korčula in alten zeiten

In Korčula begegnet man der Geschichte auf jedem Schritt. Zahlreiche Denkmäler und Gebäude, von der Lumbarder Psephis, der ältesten Steininschrift in diesem Teil Europas, bis zum Dom in Korčula, bezeugen von den verschiedenen Zivilisationen, die auf der Insel herrschten: Griechen, Römer, Illyrer, Kroatien und Venezianer. Die Korčulaner waren, und sind es immer noch, bekante Seeleute , Schiffsbauer, Baumeister, Fischer, Steinmetze und Künstler, Wein - und Olivenandbauer.

Das Karčulaner Statut aus dem Jahr 1214 ist eine der ältesten Rechtsschriften in diesem Teil Europas und bestätigt die Zivilisationskontinuität in diesen Regionen.
Die Tradition der korculaner Bruderschaften und deren spektakulärer Prozessionen beginnt schon 1301 und ist bis heute ungebrochen.